Google+ Birds Like Cake

Sonntag, 28. September 2014

Ein Herz für Klassiker: Apfel Kuchen

Birds Like Cake Mara's Wunderland Backen Rezept deutsch Klassiker einfach lecker foodphotography foodstyling

Ein Herz für Klassiker geht in die zweite Runde! Zwei Blogs, zwei Stile. Mara von Mara's Wunderland und ich kredenzen euch heute zum zweiten Mal einen Klassiker, von jedem eigen interpretiert und dargestellt. Mehr zu unserem Projekt lest ihr hier. Nach dem Bienenstich geht es heute herbstlich weiter. Es gibt Apfelkuchen! Bei Mara gibt es die gedeckte Variante mit Rosinen. Zum Rezept dafür hier entlang. Bei mir gibt's Apfelkuchen in Form von leckeren Hand Pies.

Wir verwenden für unsere Beiträge den Hashtag #ausaltmachneu und #einherzfürklassiker. Wir freuen uns, wenn ihr uns eure Klassiker unter Verwendung derselben Hashtags zeigt! Egal ob mit euren oder unseren Rezepten  :-)

Second round for We heart classics just started! Two blogs, two styles. Mara from Mara's Wunderland and I baked another classic for you, each differently interpreted and baked. Read more about our project here. Following the Bee Sting Cake we embrace fall today and serve apple cake! Mara made a classic cake with raisins, the recipe you can find here. And I made cute little apple pie pops!

We are using the hashtags #ausaltmachneu and #einherzfürklassiker and are looking forward to see your creations! So please tag them with those Hashtags, even if not using our recipes!  

Birds Like Cake Mara's Wunderland Backen Rezept deutsch Klassiker einfach lecker foodphotography foodstyling

Wenn ich an klassischen Apfelkuchen denke, kommt mir direkt ein Mürbeteig Kuchen mit geraspelten frischen Äpfeln als Füllung und oben einem Klecks Sahne in den Kopf. Oder der beste Apfelkuchen meiner Mama, den sie oben mit einem Gitter bedeckt und daher bei mir als Gitterkuchen eingebrannt ist. Und genau da habe ich heute angesetzt: ein feiner Mürbeteig als Grundlage, eine tolle fruchtig frische Apfelfüllung und das alles modern verpackt. Und was ich hipper als Pie Pops?! Genau das habe ich mir gedacht, und so gibts heute den Apfelkuchen als Mini Kuchen am Stiel von mir für euch! 

When I think about apple cake, I always remember a pie dough filled with shredded juicy apple filling and some whipped cream! Or my Mom's favorite ... a cake covered with a grid. I loved to call that apple cake grid cake! And that's where my cake today came from: I used pie dough, juice apple shred filling and packed it up in a modern way. And now, tell me, what is more hip than Pie Pops? Exactly! That's why I present you my cute little apple pie pops!

Birds Like Cake Mara's Wunderland Backen Rezept deutsch Klassiker einfach lecker foodphotography foodstyling

Apple Pie Pops
12 Stück 

300g Mehl / 2 1/2 cups flour
1 TL Salz / 1 tsp salt
1 EL Zucker / 1 tbsp sugar
225g kalte Butter / 2 sticks cold butter
4 EL Kaltes Wasser / 4 tbsp cold water
1 Apfel / 1 apple
1/2 Packung Vanille Pudding / 1/2 package vanilla pudding
250ml Apfelsaft / 1 cups apple juice
1 Zimtstange (optional) / 1 cinnamon stick (optional)
1 Eigelb / 1 egg yolk
2 EL Milch / 2 tbsp milk

1. Mehl mit Salz und Zucker vermengen, kalte Butter in kleinen Stückchen hinzugeben und zu einer krümeligen Masse verrühren. 
Combine flour with sugar and salt, add cold small pieces of butte rand beat until crumbly. 

2. Wasser hinzugeben und zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten lang kalt stellen. 
Add water and combined all to a dough. Wrap in ceran wrap and refrigerate for 30 minutes. 

3. Apfel schälen, waschen und raspeln. Apfelsaft (mit Zimtstange) aufkochen und den Pudding nach Packungsbeschreibung herstellen. (Vorher die Stange entfernen). Apfelsaft mit Puddingpulver anschliessen über den geraspelten Apfel giessen und vermengen. 
Wash, peal and shred apple to small pieces. Start cooking apple juice (with cinnamon stick) and prepare vanilla pudding as indicated. (If using cinnamon stick remove it before making the pudding.) Combine with apples and mix. 

4. Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit einem größerem Glas 24 Kreise ausstechen. Diese ebenfalls wieder kühlen. 
Roll out dough and cut out 24 rounds. Chill these again. 

5. Auf 12 Teigkreise jeweils einen Eisstiel und 1 EL Apfelmasse geben. Anschließend Rand mit kaltem Wasser bepinseln und mit einem zweiten Teigkreis bedecken. Mit einer Gabel den Rand aneinander drücken. 
Put wooden stick on top of 12 dough circles and then add 1 tbsp of apple mass on each circle. Brush the edges with cold water and add second dough circle. Push border together with a small fork. 

6. Eigelb mit etwas Milch vermengen und den oberen Teigkreis damit einpinseln. Bei 180°C 15-20 Minuten lang backen. 
Combine egg yolk with some milk and brush the top dough circle. Bake for 15-20 minutes until golden brown. 


PS: 
- Die Waffelstiele habe ich bei Amazon gekauft.
I bought the ice cream sticks on amazon.
- Ihr könnt den oberen Teil des Pies beliebig verändern und dekorieren. 
You can decorate the upper part of the pie as you wish!

xoxo Sara



Sonntag, 21. September 2014

Pflaumen Rotwein Tarte - Plum and Port Tarte

Backen Tarte Pie Prunes Pflaumen Rotwein Kuchen Einfach Rezept Martha Stewart

Jeder Jahr freue ich mich auf die Zwetschgen Saison aber dieses Jahr hatte ich keine Lust auf die klassischen Kreationen mit den tollen Früchtchen. Ich war ziemlich ideenlos und so kam es dass ich noch keinen Kuchen gebacken hatte. Gott sei Dank hatte meine Nachbarin ein Kilo Zwetschgen und brauchte einen Kuchen für ihre Gäste, sodass ich mit ihr anfing nach Rezepten zu suchen. Und da sie Rotwein liebt, lag ein Zwetschgen Kuchen mit Rotwein sehr nahe! Und ich glaube das Rezept ist mal was neues in der Zwetschgen Rezept Welt ;-) Perfekt für verregnete Herbsttage! 

Every year I'm looking forward to the prune season, but this year I was a bit out of ideas, because I didn't want to make a classic recipe. This is the reason why I didn't bake a prune cake before today. Thankfully my neighbor bought a kilo prunes and needed a cake for their sunday guests, so we started looking for recipes together. And since she loves red wine it was obvious to make a cake with prunes and red wine. I think this recipe is definitely something new in the prune recipe world! Perfect for rainy fall days! 

Backen Tarte Pie Prunes Pflaumen Rotwein Kuchen Einfach Rezept Martha Stewart

Pflaumen Rotwein Tarte - Plum and Port Tarte

150g Mehl / 1 1/4 cup flour
1 TL Salz / 1 tsp salt
1 TL Zucker / 1 tsp sugar
112g Butter / 1 stick butter
2 EL Wasser / 2 tbsp water
350ml Rotwein / 1 1/2 cups red wine
250g brauner Zucker / 1 1/4 cup brown sugar
1kg Zwetschgen / 2 pounds prune plums
2 EL Speisestärke / 2 tbsp cornstarch
1/4 TL Zimt / 1/4 tsp cinnamon
1 TL Sahne / 1 tsp heavy cream
Hagelzucker / sanding sugar

1. Mehl, Salz, Zucker und Butter in einem Mixer vermengen bis es krümelig wird. Wasser hinzugeben und zu einem festen Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten bis 1 Stunde in den Kühlschrank legen. 
Combine flour, salt, sugar and butter until it is crumbly. Add cold water and mix until its a firm dough. Put the dough in ceran wrap and let it cool for 30 minutes up until 1 hour. 

2. Rotwein mit 200g braunem Zucker vermengen und ca. 25 Minuten lang köcheln lassen bis es ca. um die Hälfte reduziert ist. 
Mix red wine and 1 cup brown sugar in a pot and let it simmer for 25 minutes until it is reduced to 1/2 cup. 

3. Zwetschgen waschen, halbieren und entkernen. Den restlichen Zucker, die Speisestärke und den Zimt mit dem Obst vermengen. Rotwein darüber geben und vermischen. 
Wasch, pit and cut the prunes in half. Combine the rest of the sugar, the cornstarch, cinnamin and prunes. Add the red wine and mix. 

4. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in eine Pie/Tarte Form geben, die Ränder ca. 1-2 cm abstehen lassen. Das Obst auf den Teig geben, die Ränder umklappen und mit der Sahne bepinseln. Zum Schluss Hagelzucker darüber streuen. 
Roll out dough on a floured surface and put it in a pie pan, leave one inch of the dough around the edges. Add the prune mixture in the pie pan and fold the edges of the dough over. Brush some heavy cream on them and sprinkle some sanding sugar on top.

5. Bei 210°C den Kuchen 25 Minuten lang backen und danach die Hitze auf 170°C reduzieren und weitere 60 Minuten backen bis die Flüssigkeit am köcheln ist. Abkühlen lassen. 
Bake the pie at 400°F for 25 minutes and reduced the heat to 375°F and continue baking for 60 more minutes until the center is bubbling. Let it cool. 

PS: Am besten gelingt der Kuche mit Portwein und ich glaube mit Vanilleeis serviert schmeckt es sehr gut :-)
You should use port wine to get the best result, and serve the cake with vanilla icecream :-)


Xoxo
Sara

Sonntag, 14. September 2014

Feige Honig Mascarpone Cupcakes / Fig Honey Mascarpone Cupcakes

Honig Feigen Lecker Backen Spätsommer Baking Foodstyling Foodblog

Oh du schöner Spätsommer .... ein bisschen habe ich dich sehnsüchtig erwartet, denn eine der schönsten Früchte sind für mich die Feigen. Ich liebe frische Feigen, getrocknete Feigen, Feigen im Salat, Feigen pur, Feigen zum Käse.... ich könnte stundenlang so weiter machen! Und Feigen sind mega ästhetisch! Die satte violette Farbe der Schale, das fruchtige rot der inneren Frucht ... hach ich bin ein bisschen verliebt in das schicke Früchtchen! 

Oh my dear late summer ... I kind of waited to you because your nicest fruits are figs. I love fresh figs, dried figs, figs in salads, pure figs, figs and cheese ... you get the idea right ;-)
And I think that figs are really pretty to look at! The nice purple color of the skin and the deep red of the inside! I fell a little bit in love with this great fruitlet.

Honig Feigen Lecker Backen Spätsommer Baking Foodstyling Foodblog

Und da ich diese Früchtchen so gerne habe, hat mein Herz gleich einen Hüpfer gemacht als ich sie endlich im Laden gesehen habe. Und da schoss mir direkt eine Cupcake Idee durch den Kopf. Ein lockerer Teig mit feiner Honignote, leckerem Mascarpone Topping und karamellisierten Feigchen on top! Herrlich oder? Eine kleine Liebeserklärung von mir an den Spätsommer/Herbst und die Feigen! 

And because I love this fruit so much, my heart skipped a beat when I finally saw them in the stores. Right after I got a great cupcakes idea: Airy Cake with honey, delicious mascarpone topping and caramelized figs on top! Great right? A small declaration of love to this great fruitlet and late summer! 

Honig Feigen Lecker Backen Spätsommer Baking Foodstyling Foodblog

Feige Honig Mascarpone Cupcakes
14 Stück

160g Mehl / 1 1/3 cup flour
1 1/2 TL Backpulver / 1 1/2 tsp baking powder
1/2 TL Natron / 1/2 tsp baking soda
100g Zucker / 1/2 cup sugar
110g Butter / 1 stick butter
70g Schmand / 1/3 cup sour cream
2 EL Honig / 2 tbsp honey
160ml Milch / 2/3 cup milk
2 Eier / 2 eggs
1 Vanilleschote / 1 vanilla bean
1 EL Vanille Extrakt / 1 tbsp vanilla extract

250g Mascarpone / 8oz Mascarpone
200ml Sahne / 1 cup heavy cream
2 EL Zucker / 2 tbsp sugar
1 EL Vanille Extrakt / 1 tbsp vanilla extract

7 Feigen / 7 figs
3 EL Zucker / 3 tbsp sugar

1. Mehl mit Backpulver und Natron vermengen. Beiseite stellen. 
Combine flour with baking powder and baking soda. Set aside. 

2. Butter mit Zucker für 2-3 Minuten mixen, Honig, Schmand, Ausgekratztes aus Vanilleschote und Vanilleextrakt hinzufügen.   
Beat sugar and butter for 2-3 minutes, add honey, sour cream, scraped seeds from vanilla bean and vanilla extract. 

3. Eier einzeln hinzugeben und weiter rühren. 
Add eggs separately and continue beating. 

4. Zum Schluss Mehlmasse abwechselnd mit Milch zum Teig geben und vermengen. 
Alternately add milk and flour until everything is combined. 

5. Teig in 14 Cupcake Förmchen geben und bei 180°C ca. 20 Minuten lang backen.  Abkühlen lassen.
Divide batter between 14 cupcake liners and bake for 20 minutes at 350°F. Let them cool. 

6. Mascarpone mit Zucker und Vanille vermengen. Sahne separat steif schlagen und anschliessend der Mascarpone Masse unterheben. Dekorativ auf Cupcakes aufspritzen.
Combine Mascarpone with sugar and vanilla. Separately beat cream to a stiff peak and fold it under the mascarpone frosting. Decorate cupcakes with it. 

7. Feigen waschen und halbieren. 3 EL Zucker in einem Topf karamellisieren lassen und die Schnittseite der Feige vorsichtig in das Karamell tunken, trocknen lassen und den Cupcake damit dekorieren. 
Wash figs and cut them in halves. Caramelize 3 tbsps sugar in a pot and carefully dip the cut side of the fig into the caramel. Decorate Cupcake with figs. 

xoxo Sara

Sonntag, 7. September 2014

Apple Kuchen

Apfel Kuchen einfach Backen baking sugar cinnamon Zimt Zucker Herbst Lecker

Heute bin ich sehr bodenständig. Keine Fondanttorten, keine fancy Cupcakes oder sonst was. Wir hatten zuletzt sehr sehr viel Äpfel im Haus und an meinem freien Tag habe ich dann gleich in der Küche gewütet und mich an zwei meiner Backprojekte rangemacht. Und wegen den Äpfeln habe ich einen bodenständigen Kuchen, der auch wenn er simpel ist, trotzdem dekorativ aussieht (und das nur mit Puderzucker ;-) gebacken. Und es kam wie es kommen sollte ... ich fand ihn nicht schön (klar, drei perfekte Backprojekte an einem Tag waren auch einfach zu viel verlangt ... von meinen Nerven und dem schwindenden Tageslicht).
Abnehmer hat er natürlich gefunden, war wohl auch sehr lecker und so habe ich meiner Mama von meinem ästhetisch missglückten Apple Kuchen erzählt. 

Today I'm really down to earth. No fondant cover cakes, no fancy cupcakes or something like that. Lately we had a bunch of apples in our house and I used my day off to get crazy in the kitchen and bake two baking projects. And the apples made me bake another cake - but a down to earth cake which is easy but still looks nice even with just icing sugar on top. But at the end ... I didn't like the way the cake looked (of course, it would've been too  much to ast for three perfect baking projects in one day ... not just because of my nerves and the fading day light).
Of course I found people who loved eating it, and I heard it was really delicious, and that's the reason I told my mom about my aesthetically failed apple Kuchen. 

Apfel Kuchen einfach Backen baking sugar cinnamon Zimt Zucker Herbst Lecker

Und meine Mutter, natürlich immer auf der Suche nach simplen leckeren Kuchen, machte daraus ein Gemeinschaftsprojekt in meiner freien Woche und ich habe ihn noch einmal gebacken. Und die halbe Nachbarschaft und unseren Besuch mit einem warmen Apfelkuchen ... oh sorry Apple Kuchen beglückt. Und diesmal bekam er in Sachen Styling von mir auch fast ne 10. Da mussten dann die netten Kaffeetassen meiner Mama als Models noch aushelfen ;-) Lecker ist er und gerade im September bringt er eine kleine Vorfreude auf die warmen Nach-Sommer-Vor-Regen-Kalt-Herbsttage! 

And my mom, who of course is always looking for simple delicious recipes, started a joint venture with me during my week off and we baked it again. And made our whole neighborhood and our guests happy with warm apple pie ... oh sorry Apple Kuchen. And this time it almost got a 10 for looks .... that's why my mom's neat coffee cups helped out as models ;-)
The cake is pretty delicious and especially in september it reminds me of the still warm-after-summer-before-rainy-fall-days! 

Apfel Kuchen einfach Backen baking sugar cinnamon Zimt Zucker Herbst Lecker

Apple Kuchen
26 cm

85g Butter / 6 tbsp butter
150g Zucker / 3/4 cup sugar
1 Ei / 1 egg
225g Mehl / 1 1/2 cup flour
2 TL Backpulver / 2 tsp baking powder
eine Prise Salz / 1 pinch of salt
1 TL Zimt / 1 tsp cinnamon
1/4 TL Muskat / 1/4 tsp nutmeg
120ml Milch / 1/2 cup milk
2 Äpfel / 2 apples

1. Butter mit Zucker 4-5 Minuten lang schlagen. Ei hinzugeben und noch ca. 1 Minute weiterrühren. 
Beat sugar with butter for 4-5 minutes. Add the egg and continue beating for another minute. 

2. Mehl mit Backpulver, Salz, Zimt und Muskat vermengen. Beiseite stellen.
Combine flour with baking powder, salt, cinnamon and nutmeg. Set aside. 

3. Nun abwechselnd das Mehl mit der Milch zu der Masse hinzugeben und rühren. 
Start adding flour and milk to the mixture and continue beating. 

4. Den Teig in eine gefettete Springform geben und glatt streichen. 
Pour batter into a prepared pan and level the surface with a spatula. 

5. Äpfel schälen, entkernen und in dünne Schnitten schneiden. Diese nun beliebig mit der Kernseite nach unten in den Teig rund anordnen. 
Peel and core apple and cut out thin wegdes. Press, core side down, in the batter. Arrange in a circular pattern. 

6. In einem auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten lang backen, danach Temperatur auf 170°C für weitere 15 Minuten herunterdrehen. Die letzten 5-10 Minuten mit Alufolie bedeckt backen. 
Preheat oven to 350°F and bake for 15 minutes. After that reduce heat to 340°F and continue baking for another 15 minutes. Cover the cake with aluminium foil for the last 10 minutes of baking. 

7. Nach Belieben den Kuchen nach dem Abkühlen mit einer Zimt/Zucker Mischung oder Puderzucker bestreuen.
Sprinkle cinammon sugar or icing sugar on top of cooled cake if wanted. 

xoxo
Sara

Recipe adapted from The French Laundry Cookbook

Sonntag, 31. August 2014

Ein Herz für Klassiker: Bienenstich



Jedes Blog hat seine gewissen "Blog-Sprache" - einen gewissen Stil, den man in den Fotos und Beiträgen direkt wiedererkennt. Der gewisse Stil , den man als Leser besonders gern hat und wegen dem man jede Woche wieder vorbeischaut. Ich experimentiere gerne mit neuen modernen Erscheinungen. Seien es ausgefallene Cupcakes, Cake Pops oder Fondanttorten. Mara von Mara's Wunderland hingegen hält es zumeist eher klassisch - angefangen vom Zwetschgen-Kuchen, bin hin zu Streuselkuchen jeglicher Art, Keksen und vielem mehr.
Zwei Blogs, zwei Stile. Und ab heute ein neues Projekt: die guten deutschen Klassiker wie die Donauwelle oder die Schwarz-Wälder-Kirsch-Torte werden von uns genau unter die Lupe genommen. Einmal im Monat findet ihr dann bei uns auf dem Blog unter dem Motto "Aus Alt mach Neu" einen Klassiker - von jedem eigen interpretiert, dargestellt und euch präsentiert. Los geht es heute mit dem Bienenstich. Wir hoffen ihr habt viel Spass damit!
Bei Mara gibt's die klassische Variante in Form einer Torte, die ihr auf dem Bild oben seht. Hier findet ihr das Rezept dazu. Bei mir findet ihr heute Cupcakes! Enjoy!


Every Blog has ist own language - a specific style in writing, picture taking and posts that you can recognize. The special style a reader likes and makes him return every week for new posts. I love to try out new modern things - starting with cupcakes, cake pops or cake design. Mara from Mara's Wunderland loves classic things - the good old coffee cakes, pound cakes or cookies.
Two Blogs, two styles. And starting today a new project: Baking the good old german classics like Donauwelle or Black Forest Cake. Once a month you will find a classic - something old and something new is the headline! Everyone will bake it differently, photograph it and present it too you. Starting with Bienenstich which means bee sting, but don't worry it won't hurt, it's just really sweet ;-) We hope you enjoy our little project!
You will find the classic cake and the recipe at Mara's as seen on the picture above. And I will present you some modern cupcakes! Enjoy!




Da ich ja eine grosse Vorliebe für Cupcakes habe, kam mir direkt die Idee den schönen Bienenstich in einen Cupcake zu verwandeln. Ich habe mich entschieden ein etwas moderneres, anderes Rezept auszuprobieren und ich fand das Ergebnis grossartig. Ich wünsche euch ganz viel Freude mit dem ausprobieren!

Since I love cupcakes the first thing that came into my mind was to turn the classic cake into cupcakes. I tried a new modern recipe and really really loved the outcome! I hope you enjoy trying them out!


Bienenstich Cupcakes
12 Stück

75g gemahlene blanchierte Mandeln / 1/2 Cup ground almonds
150g Mehl / 1 1/4 Cup flour
2 TL Backpulver / 2 tsp. baking powder
175g Butter / 1 1/2 stick butter
150g Zucker / 3/4 Cup sugar
eine Prise Salz / a pinch of salt
Schale von 1/2 Zitrone / zest of 1/2 lemon
3 Eier / 3 eggs
100g fettarmer Joghurt / 2/5 Cup yogurt
200g Butter / 1 Cup butter
160g Marshmallow Fluff / 1 1/2 Cups marshmallow fluff

125g Mandelblättchen / 2/3 Cups almond flakes
100g Zucker / 1/2 Cup sugar
2 EL Honig / 2 tbsp. honey
25g Butter / 1/4 stick butter
4 EL Schlagsahne / 4 tbsp. cream

1. Mehl mit gemahlenen Mandeln und Backpulver vermengen und beiseite stellen.
Combine flour with ground almonds and baking powder. Set aside.

2. In einer separaten Schüssel Butter, Zucker, Salz und Zitronenschale vermengen und ca. 5 Minuten hellgelb schlagen.
Beat butter, sugar, salt and Lemon zest for 5 minutes until pale and fluffy.

3. Eier einzeln hinzufügen, danach Joghurt dazugeben und weiterrühren.
Add eggs seperately and afterwards stir in the yogurt.

4. Mehlmasse nun langsam unter den Teig heben.
Slowly fold in the flour.

5. Teig in 12 vorbereitet Papierförmchen im Muffinblech geben, diese bis zu 3/4 voll füllen.
Divide batter between 12 cupcakes liners. Fill them approx. 3/4 full.

6. Bei 170°C ca. 18-20 Minuten lang backen. Abkühlen lassen.
Preheat oven to 350°F and bake for 18-20 Minutes. Let them cool down.

7. Für die Füllung Butter fluffig aufschlagen (1-2Minuten lang) und danach löffelweise den Marshmallow Fluff hinzugeben. Auf höchster Stufe 5 Minuten lang schlagen bis die Masse sich gut verbunden hat und hellgelb, fast weisslich, erscheint.
For the filling start beating the butter for 2 minutes until pale and fluffy. Slowly start adding the marshmellow fluff. Continue beating on the highest Speed for 5 minutes until cream is pale yellow.

8. Von den abgekühlten Cupcakes oben einen "Deckel" abschneiden. Nun einen Spritzbeutel mit runder grossen Lochtülle mit der Creme füllen und auf die Cupcakes flach aufspritzen. Deckel wieder auf die Creme geben.
Cut the tops of the cupcakes off. Pipe cream with a piping bag and round tip onto cupcakes. Top with the cut-off tops of the cupcakes.




9. Mandelblättchen in eine beschichtete Pfanne ohne Fett braun werden lassen. In einem Topf 100g Zucker karamellisieren lassen. Die Butter und dann den Honig unterrühren. Danach die Sahne unterrühren und aufkochen lassen.
Roast the almond flakes without oil until golden Brown. Set aside. Using a small pot let the sugar caramellize. Add the butter and the honey and stir. At last add the cream and while stirring let it cook for a second. Remove from heat.




10. Mandelmasse direkt von der Flamme auf die Cupcakes heiss verteilen. Trocknen lassen.
Put the hot almond flakes directly on the cupcakes and let it dry.




Wir werden in Zukunft für unsere Beiträge den Hashtag #ausaltmachneu und #einherzfürklassiker verwenden. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns eure Klassiker unter Verwendung derselben Hashtags zeigt! Egal ob mit euren oder unseren Rezepten :-)


Happy sunday!
xoxo Sara



Sonntag, 24. August 2014

White Chocolate Chip Macadamia Cookies

Cookies Kekse Nüsse Nuts Chocolate Baking Backen Backblog Lecker einfach

Diese Cookies standen schon soooo lange auf meiner To Back Liste und als ich diese Woche einen Tag frei hatte, hab ich mich direkt in der Küche eingesperrt und wie eine Wilde gebacken. Im Moment bin ich so viel auf der Arbeit, dass ich meine freie Zeit am liebsten nutze in dem ich kleine feine Leckereien zaubere. Gott sei dank muss ich nicht alles selbst essen denn  meine Kollegen freuen sich immer über Backware :-) 

These Cookies were on my To Bake List for a long long time. Since I had a day off this week they were the first thing I baked that day. Since I'm working so much these days I locked myself in the kitchen and baked away. Thank god I don't have to eat all these sweet things by myself, I'm glad my collegues are always happy about baked goods :-)

Cookies Kekse Nüsse Nuts Chocolate Baking Backen Backblog Lecker einfach

Ich bin ein heimlicher Cookie Fan (meine Cousine in Kanada nannte mich immer Cookies Monster, hi Danielle ;-) und eine meiner liebsten Kombinationen sind die White Chocolate Chip Macadamia Cookies die ich mir im Subway gönne! Es macht mir immer so viel Spaß Dinge zu Hause selbst nachzubacken, denn selbstgemacht schmeckt immernoch doch am besten :-) 

I'm a secret Cookie-holic (my cousin in Canada called me the cookies monster, Hi Danielle :-) and one of my favorite cookie creations I would always order when eating at Subways are White Chocolate Chip Macadamia Cookies. Because it is so much fun to try things out at home I had to try to make these, and of course they taste even better when home-made :-)

Cookies Kekse Nüsse Nuts Chocolate Baking Backen Backblog Lecker einfach

White Chocolate Chip Macadamia Cookies
ca. 32 grosse Cookies 

  2 Eier / 2 eggs
1 TL Salz / 1 tsp. salt
1 TL Vanillearoma / 1 tsp. vanilla essence
130g Zucker / 1/2 cup sugar
150g Rohrzucker / 3/4 cup brown sugar
200g Butter / 1 3/4 stick butter
350g Mehl / 3 cups flour
1 TL Backpulver / 1 tsp. baking powder
150g weiße Chocolate Chunks / 1 cup white chocolate chunks
100g gehackte Macadamia Nüsse / 3/4 cup chopped macadamia nuts

1. Eier, Salz, Vanillearoma und beide Zuckerarten gemeinsam mit einem Rührgerät schaumig rühren.
Combine eggs, salt, vanilla and both sugars and beat. 

2. Butter hinzufügen und weiterrühren.
Add butter and beat until pale and fluffy. 

3. Mehl mit Backpulver mischen und hinzufügen. Teig komplett glatt rühren. 
Combine flour and baking powder and add to the dough. 

4. Chocolate Chunks und Macadamia Nüsse langsam unterheben.
Fold in chocolate chunks and macadamia nuts. 

5. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit einem Esslöffel portionieren und etwas flach drücken. Darauf achten dass genug Platz dazwischen frei bleibt. Nach Belieben noch ein paar Chocolate Chunks reindrücken.
Using spoons add small round amounts of cookie dough on a baking tray with sheet. Leave enough space between the cookies. You can add some chocolate chips for decoration in each cookie. 

6. Bei 150°C 15 Minuten backen. Danach solange auf dem Blech abkühlen lassen bis die Cookies fest werden.
Preheat oven to 300°F and bake cookies for 15 minutes. Let them cool on the tray before removing them. 

xoxo
Sara

Sonntag, 17. August 2014

Elefanten Geburtstagkuchen - Elephant Birthday Cake

Elefanten Geburtstagkuchen Kindergeburtstag Fondant Zuckerpaste Sugarpaste Figure Modelling Torten dekorieren Kinder Children

Diese Woche hatte ich ein paar Tage frei und das süßeste Baby das ich kenne hatte Geburtstag. Also wurde der Werkzeugkasten und der Fondant ausgepackt und es wurde modelliert. Genau an ihrem Geburtstag zog ein neuer Elefant im Zürcher Zoo ein und es war sogar Welt-Elefanten-Tag. So gab es eine kleine Elefanten Geburtstagstorte für das süßeste Geburtstagskind. Und ich kann euch sagen, nach meinen Nachtdienst Marathon war so eine Torten-Aktion genau das was ich brauchte .... eine wahre Entspannung für meine Hände und mein Hirn!
Gebacken habe ich einen Zitronenkuchen nach diesem Rezept in 3 x 15 cm Formen (den Teig habe ich x2 genommen) und habe eine SMB nach diesem Rezept zu 1/3 mit 100g pürierten gefrorenen Himbeeren zum füllen und mit dem Rest zum einhüllen benutzt.

This week I had some days off and the cutest baby ever turned two years old. So I took all my tools and the fondant out and made a cake. On her birthday a new elephant moved to Zurich Zoo and it was World Elephant day, so I made an elephant birthday cake for the sweet girl. I can tell you guys after my nightshift marathon  ... this is exactly what my brain and hands needed! 
I baked a fluffy lemon cake using this recipe in 3x6" pans (I doubled the recipe) and made a SMB using this recipe and added 1/2 cup pureed raspberries to 1/3 of the SMB which I used for filling and the rest for masking. 

Elefanten Geburtstagkuchen Kindergeburtstag Fondant Zuckerpaste Sugarpaste Figure Modelling Torten dekorieren Kinder Children

Den Elefanten habe ich aus Silikomart* Blütenpaste geformt. Hier eine kleine Anleitung: 
1. Paste mit einer klitzekleinen Menge Wilton Sky Blue, Black und No Taste Red zu einem schönen blau-grau färben. Einen kleinen Teil nur mit Rot zu rosa färben und beiseite stellen. 
2. Aus der grauen Paste eine größere Kugel zum Körper formen. Eine kleinere Kugel zu einem Viereck formen und 4 Einschnitte vornehmen für die Füße des Elefanten. Die Füße mit Wasser am Körper anbringen und trocknen lassen. 
3. Vom Rest der grauen Paste etwas abtrennen. Anschließend eine mittleren Kugel formen und den Rüssel heraus formen. Mit dem abgetrennten Rest zwei Ohren und den Schwanz formen. Aus der rosa Paste das Innere der Ohren formen und mit Wasser an den Ohren anbringen. Mit einem kleinen Balltool Augenhöhlen formen und mit kleinen schwarzen Augen füllen. Die Ohren mit Wasser ankleben und modellieren. Ebenfalls mit dem Schwanz so fortfahren. Den Kopf auf zwei halbierte Zahnstocher stecken, auf den Körper stecken und anschließend wieder herausnehmen und auf Styropor über Nacht trocknen lassen.
4. Eine kleine Styroporkugel mit rosa Fondant eindecken und weißen Draht hineinstecken. Den kleinen Ballonzipfel formen und mit Wasser am Ballon und Draht anbringen. Ebenfalls trocknen lassen. 

Hier noch die Anleitung zur Kuchendekoration
1. Meine Torte war 15cm groß und 8cm hoch und auf einem 20cm Cake Board befestigt. Dafür habe ich ca. 450g Fondant benötigt. Diesen habe ich auf Speisestärke ausgerollt und den gekühlten Kuchen inkl. dem Board überzogen. 
2. Aus schwarz gefärbter Silikomart* Blütenpaste habe ich mithilfe einer Modellierpresse eine dünne Schnur geformt welche ich mittels Wasser am Kuchen angebracht hatte. Anschließend habe ich aus Silikomart* Blütenpaste und Fondant eine 50:50 Masse geformt und diese mit Wilton Red, Sky Blue und Leaf Green eingefärbt. Anschließend sehr dünn ausgerollt und kleine Wimpel ausgeschnitten. Diese habe ich auf der Torte ebenfalls mit einem Wasserpinsel angebracht. 
3. Nun habe ich aus dem Rest der 50:50 Paste ebenfalls mittels Modellierpresse lange Schnüre geformt und diese aneinander gezwirbelt. Dieses habe ich als Rand verwendet.
4. Mithilfe von Royal Icing den Elefantenkopf am Körper mit den Zahnstocher fixieren. Den Luftballon am Rüssel befestigen. Zum Schluss den Elefanten mit Royal Icing auf der Torte befestigen. 


For the Elephant I used Silikomart* Flowerpaste. Here is a little tutorial
1. Color the paste with a tiny bit of Wilton Sky Blue, Black and No Taste Red. Color a small ball of paste with red for the balloon and ears. 
2. Make a big ball for the body and a smaller ball for the legs. Press the small ball to a rectangle and make 4 indentations for the legs. Attach legs with water to the body. Let it dry. 
3. Take a small part away from the grey paste and with the rest make a middle ball for the head. Form the trunk out of it. Using the small rest make 2 ears and the tail. Out of the pink paste form the inner part of the ears and attach it to them with water. With a small ball tool form the eye sockets and fill them with small black balls. Attach the ears and the tail. Add two half toothpicks to the base of the head and attach it to the body. Remove right after and let body and head dry overnight on styrofoam. 
4. Cover a small styrofoam ball with the pink paste and add some wire for the ballon. Attach the ballon tip also with water to the ballon. Let it dry overnight. 

Here a small tutorial for decorating the cake
1. My cake was 6" big and 3" high, sitting on a 8" cake board. I used 1 pound fondant to cover everything. I rolled it out on cornstarch and covered the chilled cake and cakeboard. 
2. Out of Silikomart* Flowerpaste I made a black colored twine using a clay extractor. I attached it with water on the cake. Then I made some 50:50 out of the Flowerpaste and Fondant and colored it with Wilton Sky Blue, Leaf Green and Red. I rolled it out really thin and cut out some wimples which I also attached with water to the cake. 
3. Using the rest of the colored 50:50 I made three twines using the clay extractor and twirled them to use them as the border, which I also attached with the water brush. 
4. Using Royal Icing attach the body including the tooth picks to the body and also attach the ballon to the trunk. Attach the elephant with Royal Icing to the cake.


Meine Tips:
- Den Elefanten am besten einen Tag vorher machen. 

- Statt Blütenpaste kann man für den Körper auch eine Styropor Kugel verwendet und diese lediglich mit Paste einhüllen. Dadurch wird der Elefant leichter.
- Die Enden der schwarzen Schnur mit kleinen Punkten verzieren um die Ränder zu verstecken. 

My tricks: 
- Make the elephant one day ahead so it can dry
- Instead of only using Paste you can use a styrofoam ball for the body and cover it with paste. This way the elephant will be lighter.
- Cover the end of the black twine with small dots so you can hide them a bit.


Ich wünsche euch einen tollen Sonntag!
xoxo
Sara



*Werbung

© Birds Like Cake. Powered by